KAPITALANLAGE  KUNST

Die Kunstformel schafft mit dem kunsthistorisch begründeten Innovationszertifikat Artinvest einen neuen Markt für Werke Objektiver-Kunst die Innovationen und eine Evolution in der Kunstgeschichte, von jedem nachvollziehbar, dokumentieren.

Kunst ist Innovation: Das Artinvest-Gutachten und die Kunstformel trennt Kunst von Nachahmung, Dekoration, Nichtkunst und Subjektiver-Kunst (die nur eine neue subjektive Ansicht des Betrachters darstelt). Mit den Richtlinien des Artinvest Zertifikat wird erstmals Kapitalanlage-Sicherheit im Kunstmarkt, mit Rendite Garantie, für die Breite der Bevölkerung offengelegt. Die hohen Wertsteigerungen für Objektive Kunstwerke werden nicht mehr durch die Omerta (Schweigepflicht der Mafia), was Kunst ist, von einigen wenigen Kunsthandel-Eingeweihten und den Kunstformel ABC-Wissenden abgeschöpft sondern können von jedem Menschen realisiert werden.  

Das Verstehen von Kunst in der Bevölkerung bringt einen exponentiellwachsenden Kunstmarkt mit hohen Kunstwerkrenditen auf die alle Menschen Zugriff haben. 

Das neue Artinvest Zertifikat bringt über Generationen Zukunftskapital-Sicherheit in den Kunstmarkt. 

Zertifizierte Kunst ab 1945 ist eine der besten Kapitalanlagen und auch in Krisenzeiten sicherer, privater und besser als Immobilien, Aktien, Anleihefonds und Gold. 

Wie ist das möglich das Kunstwerke die bisher nur für Sammler, Kunsthistoriker und Museen beste Renditeobjekte waren, zur sicheren Kapitalanlage für die Gesellschaft werden? Der geheime Code, der Kunst zum garantierten Renditeobjekt, auch für kleine Kapitalanlagen öffnet, ist die grafische Hegel-Dialektik Formel von Dieter Liedtke die die Werke für jeden nachvollziehbar entschlüsselt und in Subjektive-Kunst (Nichtkunstwerk und Dekoration) und Objektive-Kunst (kunsthistorisch bedeutendes Werk mit wissenschaftlich empirisch belegten Innovationen) die mit einem Artinvest-Zertifikat und einer Kunstwerk-Garantie ausgestattet sind unterteilt.  

 

Studien über die globale Kunstpreisentwicklung

Dokumentationen über 5 000 000 Kunst-Versteigerungen in 700 internationalen Verteigerungshäusern belegen das ab 1945 geschaffene Kunstwerke in dem Untersuchungszeitraum von 1985 bis 2015 (30 Jahre) durchschnittlich zum ca. 11fachen Einkaufspreis versteigert wurden. Gold brachte im gleichen Zeitraum nur eine Wertsteigerung von ca. 300%.

Die Analogie zum Buchmarkt

Das bis jetzt vorhandene Kunsthandel-Monopol im Kunstmarkt ist zu vergleichen mit dem Wissens-Monopol der Bücher im 15. Jahrhundert. Bücher lesen oder verstehen konnten nur ganz Wenige die durch die Kenntnis des ABCs im Vorteil waren. Der heute gewaltige Buchmarkt mit Milliarden von verkauften Bücher pro Jahr wurde erst durch die Erfindung des Buchdrucks, bis hin zum Internet möglich, da durch das ABC, das Lesen und Schreiben und das gespeicherte sowie neu entwickelte Wissen in die Bevölkerungen getragen wurde. Das Wissen wird durch das ABC und durch Bücher (heute zusätzlich durch das Internet) geteilt und vermehrt sodass hierdurch alle Menschen in den letzten 20 Jahren, global gesehen, gesünder und wohhabender wurden.

Eine weitaus größere und schnellere Revolution, wie die des Buchmarkts, steht dem bis heute durch den Kunsthandel abgeschotteten Kunstmarkt für Objektive Kunst mit der Verbreitung des ABCs der Kunst (der Kunstformel) bevor, da durch die Vermittlung des Kunst-ABCs jeder wissenschaftlich, empirich dokumentieren kann was Kunst ist. Mit der ABC-Kunstformel ist Kunst erstmals als Kapitalanlage in der breite der Geschaft angekommen. 

Objektive Kunst sichert die Zukunft

Mit der Hegel-Liedtke Grafikformel kann Kunst von jedem Menschen verstanden und erkannt werden sowie als sichere Kapitalanlage mit hohen Renditen zur Alterssicherung genutzt werden. 

Mit der Öffnung des Kunstmarkts durch die Kunstformel werden die Renditen für ab 1945 geschaffene Objektive Kunstwerke weiter steigen.   

  

Bilden Sie Vermögen mit Kunst Investion ab 10 US Dollar 

Neue, durch Kunst geschaffene Vermögen, die sich auf und in der Bevölkerung verteilen, werden aufgebaut und ermöglichen durch den Artinvest Gararatie Coins (AGC) Vermögensbildung und Sparpläne mit geringen Beträgen schon ab 10 US Dollar. 

Die kunsthistorisch dokumentierten Innovationen in Liedtkes Werke                               

Die Innovationen in seinen Werken dokumentieren erstmals in der Kulturgeschichte das seine Arbeiten Nobelpreise um Jahrzehnte vorweg genommen haben und dokumentieren, wie bei seinem Vorgänger dem Renaissance-Künstler Leonardo da Vinci, das Kunst und Forschung ein und dasselbe und Innovation ist. Seine Werke und ihre Innovationen geben nach 500 Jahren wieder die Sicht auf die Kunst zur Evolution der Gesellschaften frei und sichern den Werken einen festen Platz in der Kunstgeschichte mit einer Wertsteigerung von durchschnittlich 1100% in 30 Jahre zu.

Grundlagenforschung durch Kunstwerke 

Dieter Liedtkes Kunstwerke wurden mehrfach von Kunsthistorikern als die Werke eines neuen Leonardos da Vinci, Albert Einstein oder bildgewordene Philisophie von Hegel bezeichnet. Erstmals in der Kunstgeschichte wurden mit Liedtkes Werke, durch an Wissenschaftler vergebene Nobelpreise, die Erkenntnisse seiner Jahrzehnte vorher geschaffenen Werke bestätigt. Liedtke betreibt darüber hinaus Grundlagenforschung mit Kunst als Forschungs-Instrument. Mit den, durch und in seinen Werken manifestierten revolutionären Grundlagenforschungs-Theorien und -Formeln öffnet er neue Wege einer besseren Zukunft für Mensch und Mitwelt. 

1000fache Wert- und Preisteigerung

Werden Liedtkes revolutionäre Grundlagen-Theorien, Formeln und der "Allgemeinen Informationstheorie: i = E = MC2" in den Natur-, Geisteswissenschaften und durch die Grundlagenforschung empirisch bestätigt und genutzt lässt das den Kunsthistorischen- sowie den Sammler-Wert der Liedtke Kunstwerke, über die prognostizierten 11fachen Kaufpreise hinaus, 1000fach ansteigen die durch die hohen Renditen neue Vermögen in der Bevölkerung bilden.  

Fazit                                                                                                                               

Durch die Kunstformel können die Museen, Sammler und Medien neu und richtig nach innovationen bewerten. Hierdurch erleben die Künste, Künstler und die Kultur im Allgemeinen sowie die Nachfrage nach Subjektiver- und Objektiver-Kunst einen bisher nicht gekannten Boom da sich der Kunstmarkt für alle Gesellschaftsmitglieder öffnet. 

 

Kunstwerke mit Artinvest Gutachten 


Die kunsthistorische Beurteilung von Liedtkes Arbeiten nach den Innovationen und der Kreativität im jeweiligen Werk die mit einen Artinvest Gutachten mit den Bewertungen A, AA oder AAA als Objektive Kunstwerke (Weltkunstwerke) bewertet sind werden von Kunsthistorikern der Fundacion Liedtke erstellt und von Kunsthistorikern mit Expertise in der zeitgenössischen Kunst in Museen überlegalisiert. Kunstexperten und Philosophen bezeichnen Dieter Liedtke als Nachfolger und neuen Leonardo da Vinci und verorten ihn in dem „Könnenbewusstsein“ von Hegel, Joseph Beuys und Albert Einstein.

------------------------------------------------------------------------------

Einen neuer Schritt in der Kunstgeschichte und der Bewertung von Kunstwerken                                                                                                                    

Der Wert der Liedtke Werke wurde durch die Kenntnis der Forschung, Innovationen und Schöpfungshöhe in den Arbeiten von ihm selbst, unter strengen kunsthistorischen Gesichtspunkten und nach dem Artinvest Gutachten sowie im Vergleich zu Leonardo da Vincis Werken (inklusive der 10 Schlüsselwerke zu einem neuen Denken von dem jedes Werk mit über eine Milliarde US Dollar bewertetet ist und damit die 10 wertvollsten zeitgenössischen Werke und Kunstsammlung der Kunstgeschichte darstellen) auf heute ca. 17 Milliarden US Dollar eingestuft.

Die kunsthistorischen Innovationen in seinen Werken führen zu einer neuen Welt

Die geschichtliche Bedeutung der Liedtke Kunstwerke, wurde durch die Innovationen in seinen Werken die in der Kunstgeschichte Nobelpreise um Jahrzehnte vorweg genommen haben, belegt und zeigen in dem Gesamt-Konzept der Ausstellung i = E = MC2 erstmals Gesellschaftswege für eine bessere Zukunft aller Menschen auf. Seine epochenübergreifenden Arbeiten der Natur- und Grundlagenforschung dokumentieren eine neue erweiterte Sicht auf die Kunst, Natur und der sozialen Systeme die durch eine Zweite Aufklärung durch mehr Kreativität in den Bevölkerungen eine Aufhebung der Ausbeutung von Mensch und Natur sowie der Jahrtausende alten Sabotage der natürlichen Evolution des Zusammenlebens, ethische Gesellschaftssysteme hervorbringen wird. 

Das Liedtke Skulpturen Museum In Puerto de Andratx Mallorca.

Das Liedtke Museum wurde von Liedtke als Homage an Michelangelo in Form eines Gehirns gebaut der den Geist des Menschen als Gottes Umhang in der Sixtinischen Kapelle erstmalig dargestellt hat. So Liedtke: Der Geist und die Kreativität aller Menschen ist der Schutz und die Evolution und damit der mögliche Sicherheits-Umhang der Ethischen-Verantwortung einer positiven Zukunft für Mensch und Mitwelt.  

 

 

 

Globalpeace Campus

Der Erfinderkünstler Liedtke spendet alle Erträge aus dem Verkauf der „ Kunstwerke, NFTs und Artinvest Garantie Coins“ für den Bau von Globalpeace Campus Zentren.

 

 

 

Evolutions-Museum

Das Evolutions-Museum der Innovationen in der Kunst wird imGlobalpeace Campus realisiert.

 

Tour Museum mit Bilder und Text